Poker Regeln – Texas Hold Em Poker-Regeln des Texas Holdem

Poker Regeln – Texas Hold Em Poker-Regeln des Texas Holdem

-> Zurück zu den Pokerkarten -> hier kannst Du gleich jetzt kostenlos trainieren

Rangfolge der Pokerblätter

Rangfolge der Pokerblätter:

– das höchstmögliche Blatt

– besteht zwingend aus Ass, König, Dame, Bube, Zehn

– alle Karten haben dieselbe Farbe

– Wie ein Royal Flush, ausser dass die höchste Karte kein Ass ist

– Haben zwei Spieler ein Straight Flush, gewinnt wer die höchste Karte in seinem Blatt hat

– bei absolut identischen Karten wird der Pot geteilt

Four of a kind: (Vierling)

– Vier Karten des selben Wertes

– Haben zwei Spieler einen Vierling, dann gewinnt, wessen Karten höher sind

– liegt der Vierling als gemeinschaftskarten auf dem Tisch, gewinnt wer die höchste 5. Karte hat („Kicker”)

– Ein Drilling und ein Paar

– Haben zwei Spieler ein Full house, dann gewinnt, wessen Drilling höher ist

– 5 Karten derselben Farbe

– Haben zwei Spieler einen Flush, gewinnt wer die höchste Karte im Flush hat

– Fünf Karten in numerischer Reihenfolge

– Haben mehrere Spieler ein Straight, gewinnt wer die höchste Karte in seinem Blatt hat

– Haben zwei Spieler einen gleichwertigen Straight, wird der Pot geteilt

– Das Ass kann als höchste und als niedrigste Karte gelten (Achtung: 3,2,Ass,König,Dame ist nicht erlaubt)

Three of a kind: (Drilling)

– Drei Karten derselben Wertigkeit

– Haben mehrere Spieler einen Drilling, gewinnt wer den höheren Drilling hat

– Haben zwei Spieler einen gleichwertigen Drilling, gewinnt, wer die höchste 4. Karte hat

– Ein Blatt das zwei Paare enthält

– Haben mehrere Spieler zwei Paare, gewinnt wer das höchste Einzelpaar hat

– Haben zwei Spieler ein gleichwertiges Einzelpaar, bestimmt das zweite Einzelpaar den Gewinner

– Sind beide Paare identisch, entscheidet der Kicker

– Ein Blatt das nur zwei gleiche Karten hat

– Haben mehrere Spieler zwei Paare, gewinnt wer das höchste Paar hat

– Haben zwei Spieler ein gleichwertiges Paar, bestimmt die 3. Karte den Gewinner

– Ein Blatt das keines der oben angeführten Blätter formieren kann

– Es gewinnt wer die höchste Einzelkarte hat

– Haben zwei Spieler eine gleichwertige höchste Karte, dann gewinnt die zweithöchste Karte

Die in der Mitte des Tisches angesammelten Einsätze, um die gespielt wird

wenn noch kein Gebot gemacht wurde, kann man „checken” und somit in dieser Runde kein Gebot abgeben

hiermit gibt man sein Gebot ab

Man steigt aus dieser Runde aus, und kann nicht mehr um den Pot spielen. Die Einsätze sind verloren

Man setzt den gleichen Betrag der zuvor geboten wurde

Man setzt mehr als geboten wurde, was wie ein neues Gebot gilt, und die anderen Spieler müssen nun entscheiden ob sie mitgehen oder aussteigen wollen

Vor dem Spiel wird entschieden wie hoch der Mindesteinsatz sein soll

Hier werden die 2 Tischkarten verteilt und die erste Runde geboten

(zweite Einsatzrunde)

Hier werden 3 Gemeinschaftskarten auf dem Tisch aufgedekt und Gebote abgegeben

(dritte Einsatzrunde)

Eine vierte Gemeinschaftskarte wird aufgedeckt worauf wiederum geboten wird

(vierte Einsatzrunde)

Eine fünfte Gemeinschaftskarte wird aufgedeckt worauf wiederum geboten wird

Am Ende aller Gebote zeigen die Spieler die zuletzt noch geboten haben ihre Karten, der mit den besten Karten gewinnt den Pot.

Haben zwei Spieler dasselbe Blatt, desselben Wertes, gewinnt, wessen 5. Blatt höher ist. Dieses wird Kicker genannt.

– Die Spielreihenfolge ist im Uhrzeigersinn (linksherum).

– Es wird ein Dealer gewählt, und ein Big Blind festgelegt.

– Der Dealer gibt jedem Spiler 2 Taschenkarten.

– Der Spieler links des Dealers macht seinen Einsatz (bet).

– Die Spieler nach ihm können nun mitgehen (call), erhöhen (raise).

– Jeder Spieler kann jederzeit aussteigen (fold).

– Sind alle Gebote gemacht kommt nun der Flop:

– Der Dealer legt 3 Tischkarten aufgedekt hin.

– Wieder darf geboten, mitgegangen, erhöht und ausgestiegen werden.

– Der Dealer legt eine 4. Tischkarten aufgedekt hin.

– Wieder darf geboten, mitgegangen, erhöht und ausgestiegen werden.

– Der Dealer legt eine 5. Tischkarten aufgedekt hin.

– Wieder darf geboten, mitgegangen, erhöht und ausgestiegen werden.

– Wenn am Ende der Runde mehr als ein Spieler im Spiel sind, müssen nun die Karten der Reihenfolge nach gezeigt werden.

– Wer das höchste Blatt hat hat gewonnen.

– Bleibt nur ein Spieler übrig, gewinnt er den Pot automatisch

About a Motorcycle Adventure USA Photography Portfolio Ollenn ProdJo Mauritius travelguide and tourist info Bio- und Fairtrade Babykleider und Kinderkleider Screenplay Handicap texasspielen.com Movie Slovenian Model Nataša Dobelšek Original Urinal signs When Botox Treatments go wrong Beautiful National Parks of the USA Sehr grosse, neue Wohnung in Opfikon zu verkaufen Primail linklist Small Mini Icons Free Wireless Hotspots in Switzerland on Google Map scherer unit conversion tool property for sale in south of france food blog small mini icons fine art gallery Entertainment Production weltzeituhr worldclock Jasskarten Pokerkarten menuvorschlag einkaufsliste